Yoga Teacher Training 2021

3.570,00 3.249,00

Die beste Art den ganzen Yoga wirklich in der Tiefe zu erfassen: Eine Yogalehrerausbildung.

Tauche tief ein in den Yoga und erwecke Deine schlafenden Fähigkeiten. Dann wirst Du Dinge tun und erleben können, die Du vorher nicht für möglich gehalten hast.

Der Yoga hat die Gesamtentwicklung des menschlichen Potentials zum Ziel und wird daher auch ganzheitlicher Yoga genannt. Unser umfassendes Ausbildungskonzept folgt diesem ganzheitlichen Ansatz und fördert so nicht nur Deine rein körperlichen Fähigkeiten, sondern die Entwicklung Deiner gesamten Persönlichkeit (Körper, Geist, Gedanken, Gefühle, Energien und Intuition)

Für die Teilnahme an der Ausbildung musst Du weder besonders gelenkig, noch besonders “indisch” sein. Dein tiefer Wunsch zu Lernen und die Bereitschaft Deine individuellen Fähigkeiten zu verbessern, Dich mit der umfassenden Yoga Philosophie und Spiritualität auseinanderzusetzen, sind die wichtigsten Voraussetzungen. Wir lehren einen ursprünglichen, ganzheitlichen, bodenständigen und spirituellen Yoga. Teilnahmevoraussetzungen

Produkt enthält: 365 Tage Zugriff

Kategorien: ,

Beschreibung

Yoga Teacher Training 200/400+

Die beste Art den ganzen Yoga wirklich in der Tiefe zu erfassen: Eine Yogalehrerausbildung.

Du bist von Yoga begeistert, möchtest den ganzen Yoga kennenlernen und ihn besser in Deinen Alltag integrieren?

Du möchtest mehr Energie in Deinem Alltag spüren, besser mit Deinen Gedanken und Gefühlen umgehen, lernen, Deinen Körper umfassend gesund zu halten und seine Fähigkeiten verbessern?

Du möchtest lernen Yoga fundiert zu unterrichten und kompetent zu begleiten? Das ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die ein umfassendes Wissen und besonders eine eigene, umfassende Erfahrung im Yoga voraussetzt.

Tauche tief ein in den Yoga und erwecke Deine schlafenden Fähigkeiten. Dann wirst Du Dinge tun und erleben können, die Du vorher nicht für möglich gehalten hast.

Der Yoga hat die Gesamtentwicklung des menschlichen Potentials zum Ziel und wird daher auch ganzheitlicher Yoga genannt. Unser umfassendes Ausbildungskonzept folgt diesem ganzheitlichen Ansatz und fördert so nicht nur Deine rein körperlichen Fähigkeiten, sondern die Entwicklung Deiner gesamten Persönlichkeit (Körper, Geist, Gedanken, Gefühle, Energien und Intuition).

Ausbildungskonzept

  • Präsenzunterricht und Onlineunterricht (Pandemiesicher)
  • Unterstützung durch moderne orts- und zeitunabhängige Lernmethoden: eCampus
  • Selbsterfahrung, Selbstudium und Reflektion
  • Psychologie, Physiologie, Berufskunde und Sportmedizin

Ausbildungsthemen sind u.a.

  • Geschichte des Yoga
  • Asana (Körperübung), Pranayama (Atemübung) und Shavasana (Entspannungsübung)
    Zeremonien und Rituale
  • Menschenbild des Yoga
  • Hatha Yoga, Raja Yoga, Bhakti Yoga, Jnana Yoga, Kundalini Yoga und Karma Yoga
  • Meditationstechniken
  • Pädagogik, Didaktik und Methodik (Kursplanung, Unterrichtsplanung, Lernziele, etc.)
  • Kommunikationstraining
  • Medizinische Grundlagen: Funktionelle Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers
  • Gesundheit und Krankheit im Yoga
  • Grundkenntnisse westlicher und yogischer Psychologie
  • Philosophie (u.a. Vedanta, Samkhya, Tantra)
  • Einführung in Sanskrit
  • Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Quellentexte des Yoga: Yoga Sutra, Hatha Yoga Pradipika, Gheranda Samhita, Bhagavad-Gita
  • Ethik des Yoga
  • Grundlagen des Ayurveda (i.B. auf einen yogischen Lebensstil)
  • Unterrichtspraktikum
  • Berufskunde & Existenzgründung
  • Vorbereitung auf die Abschlussprüfung
  • Abschlussprüfung

Organisatorisches

eCampus / eLearning

Der eCampus ist ein online Lernportal, indem die Ausbildungsinhalte einzeln und in Gruppenarbeit gelernt und vertieft werden können. Dies ermöglicht Dir maximale Flexibilität beim Lernen. Egal ob auf Deinem Handy mit der Smartphone App oder über die Website auf Deinem PC:

Hier kannst Du, bequem von Zuhause oder von unterwegs Inhalte einsehen und tief in das Thema Yoga eintauchen und Dich darüber hinaus mit Deinen Mitschülern austauschen.

Du gibst hier Deine Lehrproben und Hausarbeiten ab und bereitest dich so zwischen den Intensivblöcken auf das Unterrichten vor und vertiefst das erlernte Wissen. Abhängig von Deinen Fortschritten in der Yogalehrerausbildung werden im eCampus nach und nach weitere Inhalte für Dich freigeschaltet. Die Organisation Deiner Lerngruppen sowie die Prüfungsvorbereitungen findet hier ebenfalls statt.

Über den eCampus kannst Du den Dozenten stets in Kontakt sein und so, nicht nur an den Ausbildungstagen, vom Dozententeam durch die Ausbildung begleitet und angeleitet werden.

Selbsterfahrung

Hier kannst Du einmal für eine je eine verlängerte Woche (9 Tage) ganz tief in den Yoga eintauchen und ihn in einer Gemeinschaft erleben. Tägliche Entspannungsübungen, Meditationen, Atemübungen, Yogastunden, Workshops, Karma Yoga, gemeinsames Singen von Mantras, Vorträge und eine Menge Freude warten auf Dich. In diesem Intensivblock erlebst Du einmal mehr das Abenteuer Yoga und erfährst wie es sich anfühlt, den Yoga zu entdecken und ihn kompetent weiter zu geben :).

Ferner bist Du angehalten möglichst viele Yogastunden in verschiedenen Stilrichtungen zu besuchen, um Deine Selbsterfahrung auf ein breites Fundament zu stellen. Erfüllen die Yogalehrer*innen in Deinen besuchten Yogastunden die Qualitätsrichtlinien unserer Ausbildung (Bitte vorher abklären!), kannst Du diese Praxiszeit auf Deine Ausbildung anrechnen lassen.

Benötigte Literatur

  • „Asana, Pranayama, Mudra and Bandha“ von Swami Satyananda Saraswati
  • „Die Bhagavad-Gita für Menschen von heute“ von Sukadev Volker Bretz
  • „Die Kundalini-Energie erwecken“ von Sukadev Volker Bretz
  • „Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln“ von Ray Long
  • „Yoga-Anatomie 3D: Band 2: Die Haltungen“ von Ray Long

Vorraussetzungen

Für die Teilnahme an der Ausbildung musst Du weder besonders gelenkig, noch besonders “indisch” sein. Dein tiefer Wunsch zu Lernen und die Bereitschaft Deine individuellen Fähigkeiten zu verbessern, Dich mit der umfassenden Yoga Philosophie und Spiritualität auseinanderzusetzen, sind die wichtigsten Voraussetzungen. Wir lehren einen ursprünglichen, ganzheitlichen, bodenständigen und spirituellen Yoga. Wir führen grundsätzlich ein Vorgespräch, bevor wir den Ausbildungsvertrag abschließen.

Dozenten

In mehr als 17 Jahren Ausbildungs- und Weiterbildungserfahrung, im In- und Ausland und in verschiedenen Yoga-Stilrichtungen, hat Veṅkateśa Zaremba inzwischen mehrere tausend Menschen erfolgreich zu Yogalehrer*innen ausgebildet und in vielen Yogalehrer-Weiterbildungen fortgebildet.

Darüber hinaus wartet ein ganz tolles, total galaktisches, geniales, liebevolles, herzliches und kompetentes Ausbildungsteam auf Dich!!! 🙂

Termine

  • Jederzeit -> Für den Online-Teil der Ausbildung
  • Intensivblock 1 (Selbsterfahrung) Freitag 9. Juli – Sonntag 18. Juli 2021
  • Intensivblock 2 (Unterrichtstechniken und Prüfung) Freitag 5. November – Sonntag 14. November 2021

Ablauf

Die Ausbildung findet in Präsenszeiten und Onlinezeiten statt. Darüber hinaus besuchst Du Yogastunden in verschiedenen Yogarichtungen, um einen großen Erfahrungsschatz zu gewinnen. Einige Stile stellen wir Dir vor, andere erarbeitest Du Dir selbst oder gemeinsam mit Deiner Lerngruppe. Zudem wirst Du im Selbststudium Hausarbeiten erstellen. Generell arbeitest Du aktiv an Deiner Ausbildung mit: Yoga lernt man nicht durch reines Zuhören oder Lesen! Mitdenken, Zweifeln und – vor allem – Ausprobieren. Yoga ist ein praktischer und selbstverantwortlicher Weg.

Die Ausbildung beinhaltet mehr als als 200 im Onlineunterricht und mehr als 200 Stunden im Präsenzunterricht (200/200) Stunden. Nach erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhältst Du das Zertifikat „Yogalehrer/in 200/400+“. Mit diesem Abschluss kannst Du sowohl Anfänger als auch Yogakundige kompetent in Yogastunden anleiten und selbständig Yogakurse für Deine jeweilige Zielgruppe planen und durchführen.

Mitbringen

Meditationskissen, Meditationsdecke, Schreibunterlagen für Notizen

Abschluss

Nach der theoretischen und praktischen Prüfung erhältst du das anerkannte Zertifikat „Yogalehrer/in 400+

Energieausgleich

Der o.g. Preis versteht sich (inkl. Unterkunft und Verpflegung*). Der Betrag wird zusammen mit Deiner Anmeldung fällig.

Wir helfen Dir bei Deiner Investition in Dein Leben: Gerne gewähren wir Dir eine Ratenzahlung, ohne Aufschläge. Mit der Anmeldung sind jedoch in jedem Fall mindestens € 500,- zu zahlen. Dieser Betrag ist ein Ausdruck dafür, dass Dir die Ausbildung wirklich wichtig ist. Für die Ausbildung können zudem staatliche Zuschüsse beantragt werden.

* Eine einfache Unterkunft im Mehrbettzimmer und täglich zwei vegetarische Mahlzeiten sind in der Ausbildungsgebühr enthalten. Doppelzimmer und Einzelzimmer sind gegen Aufschlag buchbar (bitte anfragen). Wenn Du ein Einzel- oder Doppelzimmer und/oder spezielle Bedürfnisse (z.B. Diät) hast, wird dies im Regelfall gegen Aufpreis möglich sein. Bitte Anfragen!

Allgemeine Hinweise zu Bestellungen bei VenkateshaYOGA

Für manche Veranstaltungen wollen, oder müssen (z.B. bei gesetzlichen Bestimmungen) wir ein Mindestalter voraussetzen und ggf. das auch überprüfen (Personalausweis). Bei Onlineveranstaltungen kannst du dazu aufgefordert werden, dich und deinen Personalausweis zu zeigen.

Hinweise zu Onlineveranstaltungen

Bei bestimmten Veranstaltungsformaten, wie z.B. Live-Online, oder Online nutzen wir Streaming Anbieter (z.B. Zoom, ColloCall). Dabei ist es möglich, dass du und andere Teilnehmer über ihre Kamera von anderen gesehen werden können. Wenn du dich selbst oder das persönliche Umfeld/die Umgebung, in der du an der Veranstaltung teilnimmst, nicht zeigen möchtest, kannst du die Kamerafunktion deaktivieren oder die Kamera abdecken.
Der Name, den du beim Betreten der Veranstaltung angibst, kann ebenso anderen Teilnehmern angezeigt werden. Du kannst deinen Namen aber jederzeit gerne anpassen (z.B. nur die Initialen angeben, oder "N.N.").

AGB

Für alle unsere Rechtsgeschäfte gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Datenschutz

Unsere Datenschutzvereinbarungen findest du hier. Du kannst einen Datenauszug beantragen, oder eine Löschanfrage zu deinen Daten stellen.

Widerrufsbelehrung

Die Widerrufsbelehrung findest du hier.

Keine Heilleistung und keine Psychotherapie

Unsere Dienstleistungen sind keine Heilleistung im Sinne des Heilpraktikergesetz (HeilprG) und keine Psychotherapie im Sinne des Psychotherapeutengesetz (PsychThG)!

Unsere Dienstleistungen sind nicht, ohne Absprache mit dem behandelnden Arzt, Psychiater, oder Therapeuten, für psychisch Kranke sondern lediglich für gesunde, stabile und eigenverantwortlich agierende Personen geeignet!

Keine sexuellen Dienstleistungen

Unsere Tantra-Veranstaltungen beinhalten keinerlei sexuelle Dienstleistungen, "Anbahnungen", Förderung der Prostitution, "Verkupplung" o.ä. und sind auch keine "Swinger"- Veranstaltungen!

Die tantrischen Übungen werden als "unterrichtende Dienstleistung oder erzieherische Tätigkeit" und ohne sexuelle Vereinigung angeleitet, bzw. theoretisch besprochen.

Kein Gewerbebetrieb

Die Leistungen werden in eigenverantwortlicher, selbständiger und weisungsfreier unterrichtenden, beratenden und/oder erzieherischen Tätigkeiten - freiberuflich - erbracht.

Freiberufler werden im § 18 Abs. 1 Nr. 1 Einkommensteuergesetz beschrieben:
"Zu der freiberuflichen Tätigkeit gehören die selbständig ausgeübte wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit (...) Ein Angehöriger eines freien Berufs im Sinne der Sätze 1 und 2 ist auch dann freiberuflich tätig, wenn er sich der Mithilfe fachlich vorgebildeter Arbeitskräfte bedient; (...). Eine Vertretung im Fall vorübergehender Verhinderung steht der Annahme einer leitenden und eigenverantwortlichen Tätigkeit nicht entgegen ... "

„Unterricht im Sinne des Einkommensteuergesetzes ist die Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Handlungsweisen und Einstellungen in organisierter und institutionalisierter Form“ (vgl. BFH-Urteile vom 13.01.1994 IV R 79/92, BFHE 173, 331, BStBl II 1994, 362, und vom 18.04.1996 IV R 35/95, BFHE 180, 568, BStBl. 1996, 573).