über mich

Venkatesha - David Zaremba

Venkatesha (IAST: Veṅkateśa; sprich: Veengkateesha) ist Yogalehrer und Yogameister, sowie Yogalehrerausbilder, Tantralehrer und Autor. Ferner ist er ausgebildeter Meditationslehrer, Atem- und Entspannungskursleiter, Mentaltrainer, Spiritueller Lebensberater, u.v.m. ... dahinter stets ein Mensch mit Fehlern, Ängsten und Schwächen. 😉

Yoga, Tantra und Meditation als Lebensweg

Bereits in frühester Kindheit kam Veṅkateśa in Kontakt mit Yoga und Spiritualität. An seiner ersten Yogastunde nahm er mit ca. 9 Jahren teil. Mit 10 Jahren lernte er Autogenes Training und Achtsamkeitsübungen. Seine regelmäßige Meditationspraxis begann er mit 16 Jahren.

Mich begleitete der Yoga eigentlich bereits von Kindheit an durchs Leben. Mal mehr, mal weniger. Ich war sehr sensibel, verstand nicht, warum die Erwachsenen viele Feinheiten im Alltag ignorieren (mussten) und war dadurch sehr unterdrückt und unzufrieden und rebellisch - und fiel insgesamt eher unangenehm auf. Der Yoga half mir, mich besser zurechtzufinden und innerlich zu behaupten und mein Herz zu schützen und den Mut aufzubringen, es auch immer wieder zu öffnen.

Tantrische Mystik begann ich dann ab dem Alter von 16 Jahren zu studieren. Die erotischen Techniken und Rituale und Massagen dann ab meinen 19 Lebensjahr ...

Nach ein paar unbefriedigenden Abstechern in andere Berufe (Altenpflege und IT-Branche) habe ich endlich meine Hobbies zur Profession gemacht und ging für fast 10 Jahre in einen Yoga-Ashram. Danach machte ich mich mit Yoga und Tantra selbstständig.

Tantra ist für mich ein Weg, meine Liebes- und Beziehungskompetenzen auszubauen und meine Bedürfnisse besser zu erforschen und in mein Leben zu integrieren.

Der Yoga half mir z.B in meiner 11-jährigen Zeit als alleinerziehender Vater mit meiner Verantwortung, meinen Fehlern und Schwächen und der rasanten und intensiven Entwicklung meiner geliebten Tochter klarer und reflektierter umzugehen - und immer wieder die Kraft für diese verantwortungsvolle Aufgabe zu schöpfen.

Meine Motivation ist, die Menschen anzuregen, ebenso einen eigenen Weg für sich zu finden, der sie immer mehr in die Liebe, Achtsamkeit und Freiheit führt und sie dabei unterstützt, kontinuierlich eine bessere Version von sich selbst zu werden.

Ich freue mich dich vielleicht bald persönlich kennenzulernen.

Veṅkateśa David Zaremba

Stimmen über Veṅkateśa

Du allerdings strahlst eine besondere Wärme aus, lieber Venkatesha. Ich kann mir vorstellen, dass bei dir jeder willkommen ist und in deiner liebevollen Ausstrahlung baden kann.

— M.S.

Spenden

Unterstütze mich beim weiteren Aufbau und Erhalt unseres Ashrams in Kyritz und Ausbildungsinstituts mit einer Spende.

Wunschliste

Wenn Du mir persönlich etwas gutes tun möchtest, schaue doch mal auf meine Wunschliste, ob du dort etwas findest, was du mir schenken magst.

Scroll to Top