Yoga

Was ist Yoga?

Yoga bietet sich dabei für alle Lebensbereiche an, ohne sich aufzudrängen: 
Übungen zur Entspannung und zum Aufladen,  Ernährungs- und Gesundheitslehre, Kindererziehung, körperliche Übungen, geistige Übungen, Rituale, Therapie, etc. – Du selbst bestimmst, wie weit du den Yoga in dein Leben integrieren möchtest.

Yoga ist ein sehr praktischer Weg. Probieren steht im Vordergrund. Die Praxis dominiert tatsächlich die Theorie… 

Swami Vishnudevananda Sarasvati

Yoga ist keine Theorie, sondern ein praktischer Lebensweg. Wenn Sie niemals Honig gekostet haben, kann ich Ihnen noch so oft von seinem guten Geschmack erzählen – Sie werden so lange nicht wirklich wissen, wie er schmeckt, bis Sie ihn selbst probiert haben. Praktizieren Sie Yoga und Sie entdecken seine Vorteile. 

Swami Vishnudevananda Sarasvati

Manche brauchen allerdings etwas Theorie, bevor sie sich zur Praxis aufraffen. 😉

Wirkungen

Die Wirkungen des Yoga sind mannigfaltig und durch zahlreiche internationale Studien belegt.

Seit mehr als 100 Jahren werden die Wirkungen von Yoga wissenschaftlich untersucht. Inzwischen gibt es Tausende von Studien zur Wirkung von Yoga.

Yoga wirkt vorbeugend und heilend bei Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Bluthochdruck.

Yoga hilft, Wechseljahresbeschwerden zu mindern.

Yoga ist hilfreich bei der Krebs-Rekonvaleszenz. Yoga hilft Burnout und Depression zu vermeiden bzw. zu behandeln.

Yoga gilt als ein vorzügliches „Mittel“ zur Stressbewältigung und zum Aufbau von Stressresistenz.

Yoga steigert das allgemeine Wohlbefinden, das Körperbewusstsein und kann die Konzentrationsfähigkeit positiv beeinflussen.

Yoga fördert die Gelassenheit und innere Ruhe und das Immunsystem wird gestärkt.

Viele Menschen berichten von mehr Energie, geistiger Klarheit und erhöhter Konzentrationsfähigkeit durch die Yoga-Praxis.

Kurz: Yoga tut gut, macht Spaß und fördert die Gesundheit, Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden!

Wer kann Yoga üben?

Yoga ist für Alle: Jung und Alt, Gesund und Krank, Mann und Frau. Denn der Yoga ist sehr flexibel und wird, je nach körperlicher Verfassung und Lebensumstände, an den Menschen angepasst.

Yoga ist nicht fernab, schwierig, oder gar unerreichbar: Yoga ist mitten im Leben!

Falls du Beschwerden hast, berate dich zunächst mit deinem Heilpraktiker, Arzt oder Physiotherapeuten, o.ä. und sprich mich gezielt darauf hin an, damit wir dir das optimale Übungsfeld bieten können.
Print Friendly, PDF & Email